Über 40 Jahre

Alle hier gezeigten Grafiken, Gemälde und Skulpturen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder vervielfältigt noch veröffentlicht werden.     Bitte haben Sie Verständnis dafür.

 

06/18

Home.

Wo in Goslar?.

aktuelle Ausstellung.

Galeriegärtchen.

Kunstschuppen.

im tv38-Archiv.

Kontakt/Impressum.

Öffnungszeiten

Mo      geschlossen

Di - Fr  11 - 13  

   und  15 - 18 Uhr

Sa        11 - 13  

   und  14 - 17 Uhr

So        11 - 13 Uhr

Im Galeriegarten und im Kunstschuppen präsentiert die Stubengalerie den Sommer über ausdrucksstarke Skulpturen aus Marmor und Travertin des bekannten Bildhauers Hans-J. Müller. Im Kunstschuppen finden sich kleinere Arbeiten des Künstlers aus Holz, Figuren, in ungewöhnlicher Form herausgearbeitet und auf den Punkt gebracht.
Als Bildhauer hat Hans – J. Müller eine unverwechselbare Handschrift entwickelt, die Geometrie und Figur verbindet. Die Setzung von Schrägen oder Zwischenräumen zwischen Block und Figur markiert einen Übergang zwischen beiden Bereichen, aber die Figur bleibt immer auch Grundform, sie wächst aus dem Block heraus, die Skulpturen bestehen stets aus einem Stück. Müllers Figuren fangen im Block an, oder: seine Blöcke gipfeln in der Figur. Diese Figuren sind nie ganz durchgearbeitet, sie bieten Raum zum Interpretieren und Träumen. Mehrere Figuren in einer Skulptur scheinen trotz der intensiven räumlichen Nähe doch frei in ihrer Interaktion. Elegant und doch anspruchsvoll erobern die Skulpturen den kleinen Galeriegarten.
Im Galeriegarten und im Kunstschuppen
den Sommer über
Hans-J. Müller